„Marlboro“- Hersteller: Altria mit weniger Gewinn trotz höherer Preise

„Marlboro“- Hersteller
Altria mit weniger Gewinn trotz höherer Preise

Trotz höhere Zigarettenpreise hat der größte US-Tabakkonzern und „Marlboro“- Hersteller Altria zum Jahresende 2008 weniger verdient. Der Überschuss sank auch wegen Abschreibungen auf Beteiligungen um 17 Prozent auf 679 Mio. Dollar.

HB RICHMOND. Der Umsatz stieg um knapp drei Prozent auf 4,7 Mrd. Dollar (3,6 Mrd Euro), wie Altria am Donnerstag am Sitz in Richmond (Virginia) bekanntgab.

Der Konzern hatte vor knapp einem Jahr sein komplettes weltweites Geschäft abgespalten, um es auch vor Unwägbarkeiten des US-Marktes wie Raucherklagen zu schützen. Der abgetrennte Konzernteil mit dem Namen Philip Morris International sitzt im schweizerischen Lausanne und legt seine Zahlen Anfang Februar vor.

Der Gewinn des verbliebenen kleineren US-Teils sank im Gesamtjahr 2008 leicht um 1,3 Prozent auf 3,1 Mrd. Dollar. Der Umsatz stieg um knapp vier Prozent auf 19,4 Mrd. Dollar. Mit dem um Sondereffekte bereinigten Ergebnis traf Altria die Markterwartungen.

Altria verkaufte 2008 in den Vereinigten Staaten rund drei Prozent weniger Zigaretten. Der Marktanteil von mehr als 50 Prozent blieb aber stabil, weil immer weniger Amerikaner zum Glimmstengel greifen. Der Konzern reagierte auf den Trend mit der Übernahme des Schnupf- und Kautabak-Anbieters UST für knapp zwölf Mrd. Dollar.

Für das laufende Jahr erwartet Altria einen um bis zu sechs Prozent höheren Gewinn je Aktie von 1,70 bis 1,75 Dollar. Der Branche drohen Steuererhöhungen sowie eine womöglich striktere Gesundheitspolitik der neuen Obama-Regierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%