Maschinenbau
Gildemeister mit Gewinnsprung im dritten Jahresviertel

Der Bielefelder Hersteller von Werkzeugmaschinen hat das operative Ergebnis nahezu verdoppelt. Auch beim Umsatz konnte das Unternehmen zulegen.
  • 0

DüsseldorfDie Nachfrage nach Werkzeugmaschinen von Gildemeister brummt: Nach florierenden Geschäften im dritten Quartal schraubte der Bielefelder Konzern am Donnerstag erneut sein Jahresziel für den Auftragseingang um 100 Millionen auf nunmehr über 1,9 Milliarden Euro in die Höhe.

Beim Umsatz visiert der Vorstand 2011 unverändert über 1,6 (Vorjahr: 1,37) Milliarden Euro an und deutliche Gewinnzuwächse, wie der Bielefelder Konzern am Donnerstag mitteilte.

Im dritten Quartal steigerte Gildemeister den Umsatz um 27 Prozent auf 419,7 Millionen Euro. Der operative Gewinn (Ebit) schnellte auf 34 (18,4) Millionen Euro nach oben, der Überschuss auf 16,6 (5,4) Millionen Euro. Damit übertraf der Konzern die Markterwartungen.

Kommentare zu " Maschinenbau: Gildemeister mit Gewinnsprung im dritten Jahresviertel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%