Mast AG: Jägermeister mit Rekordabsatz

Mast AG
Jägermeister mit Rekordabsatz

Jägermeister hat 2010 so viele Flaschen seines Kräuterschnaps verkauft wie noch nie. Vor allem die Engländer haben den Likör für sich entdeckt und sind nun nach den USA und Deutschland drittgrößter Abnehmer.
  • 0
Wolfenbüttel

Mit weltweit 84,6 Millionen verkauften 0,7-l-Flaschen meldet die Mast-Jägermeister SE für 2010 erneut einen Rekordabsatz. Das entspreche nach einem Jahr ohne Steigerung einer Erhöhung von knapp drei Prozent gegenüber 2008 (82,4 Mio.), teilte das Familienunternehmen aus Wolfenbüttel am Dienstag mit. Nach eigenen Angaben liegt Jägermeister damit in der Rangliste der Top 100 Premium-Spirituosen der Welt, die die US-Fachzeitschrift Impact International erstellt, auf Rang 8 (2009: Platz 9).

Jägermeister wird in mehr als 80 Ländern vermarktet. Zum Ertrag machte das Unternehmen keine Angaben. Der Auslandsanteil am Gesamtabsatz beträgt mehr als 75 Prozent.

Vor allem die Engländer haben den Kräuterlikör entdeckt und sind nun nach den USA und Deutschland drittgrößter Markt. Auf dem Heimatmarkt konnten die Wolfenbütteler den Absatz um vier Prozent weiter ausbauen. Zweistellige Zuwächse verzeichnete das Unternehmen in Asien und Südamerika, wo speziell in China, Südkorea und Mexiko der Absatz deutlich gesteigert werden konnte. In den kommenden zehn Jahren will Mast-Jägermeister - das sich bislang trotz guter Gewinne einzig auf die Marke Jägermeister konzentriert hat - ein bis zwei kleinere Spirituosenmarken mit großem Absatzpotenzial kaufen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mast AG: Jägermeister mit Rekordabsatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%