Medienbericht
Daimler stellt Investitionen auf den Prüfstand

Der Vorstand der Daimler AG hat seine leitenden Führungskräfte laut einem Medienbericht wegen der aktuellen Absatzkrise zur „absoluten Kostendisziplin“ ermahnt. Daher sollen sämtliche laufenden Kosten und künftige Investitionen einer eingehenden Überprüfung unterzogen werden.

HB STUTTGART. Zur dringend gebotenen Kostensenkung "muss jede und jeder einen Beitrag leisten", heißt es in einem von allen Vorstandsmitgliedern unterzeichneten Brief, wie die "Stuttgarter Zeitung" am Samstag berichtete. Sämtliche Kosten müssten überdacht werden. Die schon in den vergangenen Monaten eingeleiteten Sparmaßnahmen würden nicht ausreichen, heiße es in dem Brief weiter. "Wir müssen überall deutlich nachlegen."

Momentan seien alle Investitionen zu überprüfen. "Absolute Priorität haben Investitionen in unsere zukünftige Wettbewerbsfähigkeit, in Produkte und Technologien, vor allem "grüne Technologien", sowie unsere Aktivitäten, um in Staaten wie Indien, Russland und China zu wachsen."

Investitionen, die nicht direkt der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit dienten, würden gestrichen oder zurückgestellt. Das Geschäftsjahr habe eine Entwicklung genommen, "wie sie sich vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können". Die negative Entwicklung bei Absatz und Auftragseingang aus dem dritten Quartal habe sich im Oktober noch verschärft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%