Medienbericht
GE verbessert Alstom-Angebot

General Electric will eine Bieterschlacht mit Siemens eigentlich vermeiden. Trotzdem bessern die Amerikaner ihr Angebot für den französischen Konzern Alstom nach. Frankreichs Regierung könnte das gefallen.
  • 0

LondonGeneral Electric (GE) will einem Zeitungsbericht zufolge das Gegengebot von Siemens und Mitsubishi Heavy Industries (MHI) für Teile des französischen Industriekonzerns Alstom mit weiteren Zugeständnissen kontern. Der US-Industriekonzern wolle bei der Arbeitsplatzgarantie in Frankreich nachbessern, berichtet die „Financial Times“ (FT/Dienstag) unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. So solle die französische Regierung im Unternehmen eine strategische Rolle übernehmen.

GE hatte bereits deutlich gemacht, eine Bieterschlacht mit Siemens vermeiden zu wollen. GE hatte 12,35 Milliarden Euro für die komplette Energietechnik von Alstom geboten und die Schaffung von 1000 Arbeitsplätzen in Frankreich zugesagt. Das Angebot gilt noch bis zum 23. Juni.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: GE verbessert Alstom-Angebot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%