Medienbericht
Ostdeutscher Motorradhersteller MZ am Ende

Aus für eine ostdeutsche Traditionsmarke: Bei dem Zschopauer Motorradhersteller MZ sollen laut einem Zeitungsbericht am 31. Dezember dieses Jahres die Lichter ausgehen. Das berichtet die in Chemnitz erscheinende "Freie Presse".

ZSCHOPAU. Die Entscheidung des malaysischen Gesellschafters Hong Leong Industries Berhad sei den jahrelangen Verlusten geschuldet, heißt es in einem Brief von MZ-Geschäftsführer Steve Yap an Händler und Servicepartner. André Hunger, Personalchef der MZ Motorrad- und Zweiradwerk GmbH, habe auf Anfrage die Schließungspläne bestätigt, hieß es. 40 Mitarbeiter verlieren demnach ihren Job.

Betriebsratschef Steffen Dögnitz kündigte für die kommende Woche erste Protestaktionen der Belegschaft an. Der Mischkonzern Hong Leong war 1996 bei MZ eingestiegen. Der Termin für die Schließung kommt für Insider nicht überraschend: Ende 2008 soll eine Bindefrist für Investitionszuschüsse des Landes auslaufen, die bis 2003 in das Werk geflossen waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%