Medienberichte
Hollands Stromversorger Essent und Nuon planen Fusion

Die beiden größten niederländischen Stromerzeuger wollen sich nach einem Zeitungsbericht durch eine Fusion gegen Übernahmegelüste ausländischer Konkurrenten wappnen. Der angeblich auch von RWE umworbene Konzern Nuon und sein Wettbewerber Essent seien in fortgeschrittenen Gesprächen.

HB DEN HAAG. Das berichtete am Mittwoch das „Financieele Dagblad“. Das niederländische Kartellamt meldete bereits Bedenken an.

Die niederländischen Energiekonzerne stellen sich auf ein Gesetz ein, das ihnen die Abgabe ihrer Leitungsnetze vorschreiben wird. Ein entsprechender Entwurf der Regierung stieß zwar auf heftigen Widerstand der Branche, dürfte aber im Parlament eine Mehrheit finden. Die Unternehmen suchen nun nach Möglichkeiten, sich neu im Markt aufzustellen. Dem Nuon-Vorstand wurde eine Vorliebe für ein Zusammengehen mit ausländischen Partnern nachgesagt. Nach Darstellung der Zeitung gibt der Aufsichtsrat jedoch einer Fusion mit einem anderen niederländischen Betrieb den Vorzug. Anteilhalter von Essent und Nuon sind Provinzen und Gemeinden.

Am Vortag hatte die „Berliner Zeitung“ berichtet, RWE wolle einen strategischen Anteil von Nuon übernehmen. Ein Nuon-Sprecher hatte das nicht kommentiert, aber betont, dass sich die Branche auf die Zukunft vorbereite: „Zur Zeit spricht jeder mit jedem.“

Die niederländische Wettbewerbsaufsicht erklärte am Mittwoch, dass eine Fusion von Nuon und Essent die Preise hochtreiben würde. Vermutlich müssten beide Konzerne Teile ihres Kundenstammes und der Stromerzeugung an andere abtreten. Für eine Beurteilung der Marktentwicklung hatte das Amt gerade erst eine fiktive Fusion von Essent und Nuon sowie von Essent und RWE untersuchen lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%