Medizintechnik
Carl Zeiss Meditec gibt Kampf um Wavelight verloren

Der Jenaer Medizintechnik-Hersteller Carl Zeiss Meditec will sich nicht auf ein Bietergefecht um den angeschlagenen Augenlaser-Spezialisten Wavelight AG aus Erlangen einlassen. Damit ist der Weg frei für den US-Konkurrenten Alcon.

HB JENA. Es werde kein freiwilliges Übernahmeangebot abgegeben, teilte Meditec-Finanzvorstand Bernd Hirsch am Freitag mit. „Nach sorgfältiger Prüfung einer möglichen Übernahme von Wavelight und Abschätzung aller daraus zu erwartenden Synergien sind wir zu dem Schluss gekommen, diese Option nicht weiterzuverfolgen“, erklärte Finanzchef Bernd Hirsch. Carl Zeiss Meditec will sein Aktienpaket an Wavelight nun im Rahmen des bestehenden Übernahmeangebots von Alcon andienen. Aus dem Verkauf dürften Carl Zeiss Meditec voraussichtlich rund 1,5 Millionen Euro vor Steuern zufließen.

Carl Zeiss Meditec hatte sich unlängst mit rund fünf Prozent an Wavelight beteiligt und eine Gegenofferte zu Alcon erwogen. Der US-Hersteller von Augenpflegeprodukten will Wavelight für rund 100 Millionen Euro übernehmen und hatte angesichts des drohenden Bieterstreits mit Carl Zeiss Meditec seine Offerte um die Hälfte aufgestockt. Das Alcon-Angebot von 15 Euro je Aktie läuft noch bis zum 11. September. Das Wavelight-Management hat den Eigentümern bereits geraten, die Alcon-Offerte anzunehmen. Alcon ist eine Tochter des Schweizer Nestle-Konzerns. Ende August hatte die US-Firma mitgeteilt, sich bereits rund 15 Prozent an Wavelight gesichert zu haben.

Die auf Geräte zur Augenheilkunde spezialisierte Carl Zeiss Meditec ist zu 65 Prozent im Besitz des Opto-Elektronik-Konzerns Carl Zeiss, 35 Prozent der Aktien sind im Streubesitz. Die Gesellschaft ist seit einigen Monaten im Technologieindex TecDax gelistet. Die Meditec-Aktie lag am Freitag 0,2 Prozent im Minus bei 14,40 Euro. Wavelight-Aktien lagen 0,2 Prozent im Plus bei 15,05 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%