Medizintechnik
Rekordergebnis für B.Braun

Mit einem Gewinn von mehr als fünf Milliarden Euro steht der Medizintechnikkonzern B.Braun so gut da wie noch nie zuvor in der Unternehmensgeschichte. Nun erwartet der Konzern weiteres Wachstum.
  • 0

MelsungenDer Medizintechnik-Hersteller B.Braun Melsungen ist weiter auf Erfolgskurs und hat 2012 erstmals die Marke von fünf Milliarden Euro Umsatz geknackt. Das sei das beste Geschäftsergebnis in der 173-jährigen Geschichte des Unternehmens, sagte Vorstandschef Heinz-Walter Große am Freitag in Melsungen. „Wir wachsen praktisch in allen Regionen. Produktweiterentwicklungen treiben unser Geschäft über alle Sparten.“

Das nordhessische Familienunternehmen erwirtschaftete 5,05 Milliarden Euro - ein Anstieg von 9,5 Prozent zum bisherigen Rekordjahr 2011. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 288,6 Millionen Euro, 12,0 Prozent mehr als noch 2011 (257,7 Millionen Euro). Positiv wirkten sich Währungsschwankungen und das Eintreiben von Forderungen aus. Vor allem in südeuropäischen Krisenländern hatte das Unternehmen vor neuen Lieferungen die Krankenhäuser zur Zahlung der alten Rechnungen aufgefordert. Im laufenden Jahr wolle man Umsatz und Gewinn um je rund sechs Prozent steigern, sagte Große. Zur Kostensenkung sei die EDV optimiert und einzelne Lager geschlossen worden. Große zeigte sich dennoch nicht ganz zufrieden. „Die Ergebnisentwicklung liegt noch leicht hinter unseren Zielen“, sagte er.

B.Braun beschäftigt weltweit fast 47 000 Menschen. B.Braun stellt unter anderem Spritzen, Nährlösungen und Pflaster her, aber auch Infusionspumpen und 3D-Operationsgeräte. Große hatte den Vorstandsvorsitz im April 2011 von Ludwig Georg Braun übernommen. Er ist der erste Manager an der Spitze des Unternehmens, der nicht aus der Gründerfamilie Braun stammt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medizintechnik: Rekordergebnis für B.Braun"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%