Mehr als 77 000 Angestellte in der Pkw-Sparte
Hintergrund: Mercedes-Standorte

Der Daimler-Chrysler-Konzern unterhält in Deutschland mehr als ein Dutzend Produktionsstandorte. In sechs Werken mit insgesamt mehr als 77 000 Beschäftigten werden Personenwagen der Automarke Mercedes-Benz und Teile wie Achsen und Motoren gefertigt.

HB STUTTGART. Die Produktionsstätte in Sindelfingen bei Stuttgart ist mit mehr als 31 000 Beschäftigten das größte deutsche Werk. Folgende Klassen werden hier gefertigt und montiert: C-Klasse Limousine, C-Klasse Sportcoupé, E-Klasse Limousine, E-Klasse T-Modell, CLS-Klasse, S- Klasse Limousine, CL-Klasse, Maybach.

Im Werk Stuttgart-Untertürkheim beschäftigen sich knapp 20 700 Menschen überwiegend mit der Produktion von Benzin- und Dieselmotoren, Achsen und Getrieben.

In Bremen fertigen etwa 13 400 Beschäftigte die C-Klasse Limousine, das C-Klasse T-Modell, Coupé und Cabriolet der CLK-Klasse, SLK-Klasse und SL-Klasse.

Das Werk im baden-württembergischen Rastatt hat knapp 6 500 Beschäftigte und ist die neuste Produktionsstätte der Mercedes Car Group. Hier werden die A- und B-Klasse produziert.

Die Produktionsstätte in Berlin fertigt mit fast 3 000 Beschäftigten in erster Linie Benzin- und Dieselmotoren. Im Hamburger Werk arbeiten fast 2 500 Menschen an der Produktion von Achsen und Komponenten.

Außerdem gibt es sieben Nutzfahrzeug-Werke mit insgesamt mehr als 38  000 Beschäftigten. Das größte ist Wörth in Rheinland-Pfalz mit fast 9 000 Arbeitskräften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%