Mehr als die Hälfte des Grundkapitals aufgebraucht
Wertberichtigungen bei MWG Biotech

Das angeschlagene Biotechnologieunternehmen MWG Biotech hat mehr als die Hälfte seines Grundkapitals aufgebraucht und Wertberichtigungen angekündigt. Der Vorstand will unverzüglich eine Hauptversammlung einberufen.

HB EBERSBERG. Wertberichtigungen auf Forderungen gegen Tochtergesellschaften in den USA und Indien haben mehr als die Hälfte des Grundkapitals aufgezehrt, teilte das im Geregelten Markt in Frankfurt gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die Geschäftsentwicklung der beiden Töchter habe neu bewertet werden müssen und erfordere zusätzliche, das Eigenkapital reduzierende Wertberichtigungen, hieß es zur Begründung. Der Vorstand werde unverzüglich eine Hauptversammlung einberufen. „Insgesamt verläuft die Umsetzung der eingeleiteten Sanierungsmaßnahmen weiter planmäßig“, hieß es in der Mitteilung.

MWG kämpft seit langem mit Verlusten. Wenn im zweiten Halbjahr 2005 kein positiver Cash-Flow generiert werde, drohe dem Unternehmen die Insolvenz, hieß es im Geschäftsbericht. MWG Biotech hatte im Herbst 2004 ein Sanierungsprogramm eingeleitet, dessen Kosten die Gesellschaft aber zunächst belasten. Über eine Wandelanleihe nahm die Firma knapp 13 Mill. frisches Kapital auf.

MWG Biotech will mit der Konzentration auf ihr Kerngeschäft - die Produktion von synthetischen Nukleinsäuren und die Ermittlung von Genen im Erbgut - und dem Abbau von 165 Mittarbeitern bis Jahresende die Wende schaffen. Die MWG-Biotech-Aktien wurden am Donnerstagvormittag vom Handel ausgesetzt. Zuvor war der Kurs um mehr als fünf Prozent auf 0,40 € gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%