Mehrheit abgegeben
Villeroy & Boch verkauft Fliesensparte an Türken

Der saarländische Keramikhersteller Villeroy & Boch verkauft die Mehrheit seiner Fliesensparte an die türkische Eczacibasi-Gruppe.

dpa-afx METTLACH. Die türkische Gruppe erwerbe 51 Prozent an der V & B Fliesen Gmbh, teilte Villeroy & Boch am Montag am Firmensitz in Mettlach mit. Die nahezu 1 000 Arbeitsplätze in Deutschland und Frankreich sollen nach den Angaben erhalten bleiben. Die Sparte war im Januar 2006 ausgegliedert worden.

Die V & B Fliesen Gmbh stellt in den Werken Merzig/Saar und im französischen La Ferté Gaucher mehr als zehn Mill. Quadratmeter Wand- und Bodenfliesen jährlich her und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 149 Mill. Euro, wie weiter mitgeteilt wurde. Die Werksstandorte in Deutschland und Frankreich sollen weiter betrieben werden. Der Sitz der Gesellschaft und die Verwaltung der V & B Fliesen Gmbh bleiben in Merzig.

Die Eczacibasi Gruppe ist eine türkische Industriegruppe mit 37 Gesellschaften und einem jährlichen Gesamtumsatz von rund 2,6 Mrd. US Dollar. Der neue Verbund des Fliesenbereichs von Eczacibasi und der V & B Fliesen Gmbh werde über eine Kapazität von insgesamt 35 Mill. Quadratmetern Fliesen verfügen. Dadurch werde sich die Wettbewerbsfähigkeit in den globalen Märkten deutlich verbessern, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%