Mehrzuteilungsoption vollständig ausgeübt
KfW bringt alle Post-Aktien an den Investor

dpa-afx FRANKFURT. Die federführenden Banken haben die von der staatlichen KfW bis zum 11. August eingeräumte Mehrzuteilungsoption für Aktien der Deutschen Post vollständig ausgeübt. Wie die KfW am Freitag mitteilte, konnten die Banken mit dieser Option zusätzlich zum ursprünglichen Volumen von 63,6 Mill. Aktien weitere 9,54 Mill. Stück zum Platzierungspreis von 20,45 Euro erwerben. Die Jpmorgen hatte Mitte Juli gemeinsam mit Merrill Lynch und UBS im Auftrag der KfW die Post-Aktien platziert.

Damit betrage die Gesamtzahl der im Rahmen dieser Platzierung verkauften Aktien 73,1 Mill. Stück im Wert von 1,5 Mrd. Euro. Damit erhöht sich der Streubesitz der Aktien auf 64,5 Prozent des Grundkapitals. Die KfW hält noch 424 Mill. Aktien. Das entspricht 35,5 Prozent an der Post.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%