Mercedes-Hersteller
Daimler-Aktie mit Kurssprung nach Milliardengewinn

Die Daimler-Aktie reagiert mit einem Kurssprung auf das Ergebnis für die Monate April bis Juni. Der Gewinn beträgt 5,2 Milliarden Euro und ist damit mehr als doppelt so hoch als im Vorjahr. Grund: ein Sondereffekt.
  • 6

Düsseldorf/StuttgartVor wenigen Wochen hat sich der Daimler-Konzern von seinen Aktien am Raum- und Luftfahrtkonzern EADS getrennt und kann daher mit seinem Quartalsergebnis glänzen. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen hat sich von April bis Juni auf 5,2 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Die Aktie legte unmittelbar nach der Bekanntgabe deutlich zu und notierte bis zu 5,5 Prozent im Plus bei 52 Euro – ein Zweijahres-Hoch. Der Umsatz legte um etwas weniger als drei Prozent auf 29,7 Milliarden Euro zu.

Das Pkw-Geschäft der Marke Mercedes-Benz verzeichnete allerdings einen Rückgang des Gewinns um fast 30 Prozent auf etwas mehr als eine Milliarde Euro. Auch die anderen Sparten wie das Geschäft mit Lastwagen, die Lieferwagensparte und das eigene Finanzierungsgeschäft verbuchten leichte Rückgänge. Eine Verbesserung schaffte die Bussparte, die nach einem Verlust von 57 Millionen Euro im Vorjahr jetzt einen Gewinn von 27 Millionen Euro meldete. Sowohl die Lkw-Sparte als auch das Busgeschäft wurden in den zurückliegenden Monaten kräftig umgebaut, was mit Sonderausgaben von etwas über 100 Millionen Euro zu Buche schlug.

Der Großteil des Gewinnanstiegs geht auf den Verkauf der EADS-Anteile zurück, der unter dem Strich 3,2 Milliarden Euro einbrachte. Um diese Transaktion bereinigt ging der Gewinn im jüngsten Quartal gegenüber dem Vorjahr zurück. Daimler liegt im Rennen um den Spitzenplatz der Premium-Fahrzeughersteller recht abgeschlagen auf Rang drei hinter BMW und Audi. Derzeit bringt Mercedes die neue Version der Luxuslimousine S-Klasse auf den Markt, die für das Unternehmen ein Erfolgsgarant werden soll.

Die Prognose für das Gesamtjahr hält Daimler aufrecht. Der Gewinn im zweiten Halbjahr werde voraussichtlich über dem der ersten sechs Monate liegen.

Martin Dowideit, Leiter Digitales, Handelsblatt.
Martin Dowideit
Handelsblatt / Leiter Digitales

Kommentare zu " Mercedes-Hersteller: Daimler-Aktie mit Kurssprung nach Milliardengewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Klasse. Verscherbelt das Tafelsilber und werdet reich.
    Daimler geht den Bach runter, jede Wette bei den Deppen im Management.

  • hey daimler supi weiter so , habe heute ca. 130.000 € verdient . macht weiter so . yeah

  • Also bitte doch nicht so depressiv... Ich habe gerade ein wenig an dem Kurssprung verdient und sehe alles natürlich ein wenig anders. Leider muss ich in Aktien gehen , weil bekanntlich Festgeld usw. absolut nichts bringen. Und ich möchte ja auch nicht verhungern...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%