Merck
Gericht kassiert Patentstreit-Urteil

200 Millionen Dollar sollte das Biotechunternehmen Gilead Sciences an den US-Konzern Merck zahlen. Ein US-Gericht hat dieses Urteil nun kassiert.

San JoseEin US-Gericht hat einen Sieg des US-Pharmakonzerns Merck im Patentstreit mit dem US-Biotechunternehmen Gilead Sciences kassiert. Wegen fehlerhafter Zeugenaussage eines ehemaligen Merck-Mitarbeiters zog Richterin Beth Freeman am District Court Northern California in der Nacht zum Dienstag einen Urteilsspruch zurück, wonach Gilead 200 Millionen US-Dollar (aktuell 176 Mio Euro) an Merck hätte zahlen müssen. Das wären Tantiemen gewesen für die mehr als 20 Milliarden US-Dollar Umsatz, die das Unternehmen von 2013 bis 2015 mit seinen Hepatitis-Mitteln Sovaldi und Harvoni eingenommen hat.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%