Merck kann Sigma-Aldrich kaufen
US-Kartellwächter winken Übernahme durch

Der deutsche Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck kann die größte Übernahme seiner Firmengeschichte perfekt machen. Die US-Kartellbehörde gab ihr Okay für den Kauf des Laborausrüsters Sigma-Aldrich.
  • 0

FrankfurtDie US-Kartellbehörde hat Merck grünes Licht für die milliardenschwere Übernahme des amerikanischen Laborausrüsters Sigma-Aldrich gegeben. Die Frist für die Kartellprüfung in den USA sei inzwischen abgelaufen, damit habe die US-Behörde die Übernahme durchgewinkt, teilte Sigma-Aldrich am Dienstag mit.

Die Akquisition von Sigma-Aldrich für rund 13 Milliarden Euro ist der größte Zukauf in der rund 350-jährigen Firmengeschichte des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns. Einen Abschluss des Geschäfts erwartet Merck zur Jahresmitte 2015. Weitere Kartellbehörden müssen die Transaktion noch genehmigen.

Mit dem Zukauf entsteht nach Angaben von Merck einer der führenden Anbieter in der weltweit 130 Milliarden Dollar schweren Life-Science-Industrie. Damit sind Geschäfte rund um Gesundheit, Pflanzenschutz und Saatgut sowie Biotechnologie gemeint. Die Aktionäre von Sigma-Aldrich hatten unlängst auf einer außerordentlichen Aktionärsversammlung der Transaktion bereits zugestimmt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Merck kann Sigma-Aldrich kaufen: US-Kartellwächter winken Übernahme durch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%