Merckle
Stühlerücken im Aufsichtsrat von Phoenix

Die Merckle-Familie hat Veränderungen im Aufsichtsrat des größten deutschen Pharmagroßhändlers Phoenix vorgenommen. Ludwig Merckle macht seinem jüngeren Bruder Tobias in dem Kontrollgremium des familieneigenen Unternehmens Platz.

HB FRANKFURT. Der älteste Sohn des verstorbenen Milliardärs Adolf Merckle, Ludwig, macht seinem jüngeren Bruder Tobias in dem Kontrollgremium des familieneigenen Unternehmens Platz. "Da Ludwig Merckle sich nun der Restrukturierung der gesamten Gruppe widmet, wurde entschieden, dass sein Bruder Tobias in den Aufsichtsrat einzieht", begründete eine Sprecherin der Merckle-Familie am Montag den Schritt. Ludwig Merckle war zuletzt stellvertretender Aufsichtsratschef des Mannheimer Unternehmens.

Phoenix bekommt zudem mit Michael Majerus einen neuen Finanzvorstand. Der ehemalige Finanzchef von Qimonda folgt Reinhard Rupp, der sein Amt aus persönlichen Gründen niederlege, teilte das Unternehmen mit. Er soll der Firma aber weiter als Berater zur Verfügung stehen.

Die Merckle-Firmengruppe, zu der neben Phoenix unter anderem der Baustoffzulieferer Heidelberg Cement und der Generikaspezialist Ratiopharm gehören, ist angesichts einer prekären finanziellen Lage zu harten Umbaumaßnahmen gezwungen. Mehrere Banken hatten der Merckle-Familie kürzlich einen dringend benötigten Überbrückungskredit gewährt, der sich Kreisen zufolge auf rund 400 Millionen Euro beläuft. Damit gewann sie mehr Zeit für den anstehenden Konzernumbau. Wegen der milliardenschweren Schuldenlast ist ein Verkauf von Filetstücken aus dem Beteiligungs-Imperium unumgänglich. Derzeit suchen Banken und Familie nach Treuhändern, deren Aufgabe es unter anderem sein wird, diesen Prozess zu steuern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%