Milliardärs-Konsortium
Ölkonzern TNK-BP soll ganz übernommen werden

Ein Konsortium von vier russischen Milliardären will Kreisen zufolge den Ölkonzern TNK-BP komplett übernehmen. Bis Mitte Oktober solle dem aktuellen Besitzer BP ein Angebot vorgelegt werden.
  • 0

MoskauDas Oligarchen-Konsortium AAR hat offenbar Interesse an einer Komplettübernahme des drittgrößten russischen Ölkonzerns TNK-BP. Das Konsortium von vier russischen Milliardären wolle für die von dem britischen Ölmulti BP zum Verkauf gestellten 50 Prozent bis Mitte Oktober ein Angebot vorlegen, sagte eine mit den Plänen vertraute Person am Mittwoch.

„Wir werden bar bezahlen, haben den Preis aber noch nicht festgelegt“, sagte der Eingeweihte. Experten bewerten den BP-Anteil mit rund 25 Milliarden Dollar. TNK-BP gehört je zur Hälfte BP und AAR. Auch der staatlich kontrollierte russische Rivale Rosneft ist an TNK-BP interessiert und strickt Kreisen zufolge an einer Finanzierung über 15 Milliarden Dollar.

AAR und BP sind zerstritten, weil BP mit Rosneft bei der Erschließung von Ölfeldern in der Arktis zusammenarbeiten wollte. AAR bestand darauf, dass nicht BP selbst, sondern TNK-BP dort mit Rosneft Öl fördert. AAR sah eine Vereinbarung verletzt, die TNK-BP Vorrang bei BP-Aktivitäten in Russland einräumt. Experten vermuten ein Fünftel der weltweit noch unentdeckten Ölvorkommen in der Arktis.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Milliardärs-Konsortium: Ölkonzern TNK-BP soll ganz übernommen werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%