Milliarden-Auftrag
Airbus verkauft 37 Maschinen nach Singapur

Die Fluggesellschaft Tiger Airways aus Singapur hat bei Airbus 37 Maschinen vom Typ A320neo bestellt. Der Listenpreis liegt bei rund 2,7 Milliarden Euro. Allerdings gibt es wohl ordentlich Rabatt.
  • 0

SingapurAirbus hat einen Großauftrag in Asien an Land gezogen. Zu einem Listenpreis von rund 2,7 Milliarden Euro bestellte Tiger Airways 37 Maschinen vom neuen Verkaufsschlager A320neo, wie die Fluggesellschaft aus Singapur am Montag mitteilte. Der ausgehandelte Kaufpreis liege aber deutlich darunter. Die Flugzeuge sollen zwischen 2018 und 2025 ausgeliefert werden. Zudem sicherte sich die Airline die Option auf 13 weitere Maschinen und stornierte im Gegenzug eine bestehende Order von neun alten A320-Flugzeugen, die Teil einer größeren Bestellung aus dem Jahr 2007 waren.

Mit den neuen und sparsameren Kurz- und Mittelstrecken-Maschinen will Tiger seine Flotte modernisieren, um im harten Preiskampf in der Region besser zu bestehen und nach zwei Jahren wieder aus der Verlustzone zu fliegen. Denn das rasant wachsende Angebot in Asien drückt auf die Ticket-Preise. Die Airline gehört zu 40 Prozent Singapore Airlines.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Milliarden-Auftrag: Airbus verkauft 37 Maschinen nach Singapur"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%