Milliarden-Offerte Angebot für Sparte von Hochtief-Tochter Leighton

Einer spanischen Zeitung zufolge bereitet der Baukonzern Ferrovial ein Milliarden-Angebot für die Sparte John Holland der australischen Hochtief-Tochter Leighton vor. Für Hochtief wäre das eine willkommene Gelegenheit.
Kommentieren
Ein spanischer Baukonzern will angeblich eine Sparte der australischen Hochtief-Tochter Leighton für eine Milliardensumme kaufen. Hochtiefs Plänen käme das gelegen. Quelle: dpa

Ein spanischer Baukonzern will angeblich eine Sparte der australischen Hochtief-Tochter Leighton für eine Milliardensumme kaufen. Hochtiefs Plänen käme das gelegen.

(Foto: dpa)

MadridDer australischen Hochtief -Tochter Leighton winkt einem Zeitungsbericht zufolge eine milliardenschwere Offerte für die Sparte John Holland. Wie die spanische Wirtschaftszeitung „Expansion“ am Samstag ohne Quellenangabe berichtete, bereitet der spanische Baukonzern Ferrovial ein Übernahmeangebot über umgerechnet 1,05 Milliarden Euro (1,5 Milliarden Australische Dollar) für John Holland vor.

Ein Ferrovial-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. Ein Verkauf könnte dem Hochtief-Konzern zugutekommen, der seine Schulden reduzieren und seinen Anteil an Leighton aufstocken will.

Der vom spanischen Großaktionär ACS entsandte Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes hat auch Leighton einen umfassenden Umbau verordnet. Zu den Geschäften, von denen sich Australiens größtes Bauunternehmen trennen soll, gehört die Tochter John Holland mit über 6500 Beschäftigten.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Milliarden-Offerte: Angebot für Sparte von Hochtief-Tochter Leighton"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%