Milliarden-Übernahme
Danone hat Appetit auf Numico

Der französische Lebensmittelkonzern Danone will den niederländischen Konkurrenten Numico schlucken und dafür bereit einen zweistelligen Milliarden-Betrag auf den Tisch zu legen.

HB PARIS. Wie Danone am Montag mitteilte, will das Unternehmen 55 Euro pro Numico-Aktie zahlen, das seien 44 Prozent über dem Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate und entspreche einem Kaufpreis von 12,3 Mrd. Euro. Mit einem definitiven Abschluss des Geschäfts sei binnen Wochen zu rechnen. Die Führungsgremien beider Konzerne unterstützten die geplante Transaktion. Die Aktien von Numico waren am Nachmittag bei einem Kursplus von 11,4 Prozent nach den Übernahmegerüchten vom Handel ausgesetzt worden.

Danone hatte vergangene Woche angekündigt, die Firma könne sich nach mittelgroßen Zukäufen umsehen. Zudem teilten die Franzosen mit, mit Kraft Foods exklusiv über den Verkauf seiner Kekse-Sparte zu verhandeln. Analysten zufolge würde das Geschäft mit Baby-Nahrung von Numico gut zu Danones Aktivitäten passen. Die an der NYSE Euronext gelisteten Numico-Titel sollen künftig nicht mehr gehandelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%