Milliarden-Übernahme
Energizer schnappt sich Playtex

Der amerikanische Rasierklingen- und Batteriehersteller Energizer nimmt einen Milliarden-Betrag in die Hand und übernimmt den Pflegemittelhersteller Playtex Products.

HB NEW YORK. Energizer zahlt unter Einschluss von Schuldenübernahme 1,9 Mrd. Dollar (1,4 Mrd Euro) für Playtex. Playtex stellt unter anderem Sonnenschutzmittel der Marken Banana Boat und Hawaiian Tropic her. Daneben hat der Konzern auch Babypflege-Produkte und Hygieneartikel im Angebot.

Je Aktie zahlt Energizer 18,30 Dollar, das entspricht einem Aufpreis von 17,9 Prozent auf den Schlusskurs vom Donnerstag. Zudem würden die Schulden mit übernommen. Das Geschäft hat damit ein Gesamtvolumen von 1,9 Mrd. Dollar. Die Führungsgremien beider Konzerne stimmten der Fusion bereits zu.

Die Energizer Holdings Inc. ist nach Duracell der zweitgrößte amerikanische Batteriehersteller und mit ihrer Tochter Schick-Wilkinson Sword auch die amerikanische Nummer zwei bei Nassrasur-Produkten. Energizer will seine Produktpalette ausbauen und sieht angesichts der gleichen Vertriebswege für viele der Erzeugnisse beider Firmen auch Möglichkeiten der Kostensenkung beim Vertrieb sowie verstärkte internationale Expansionschancen.

Energizer hatte in den vergangenen zwölf Monaten einen Umsatz von 3,3 Mrd. Dollar und einen Gewinn von 279 Mill. Dollar. Playtex setzte in dem im März beendeten Zwölfmonatsabschnitt 641 Mill. Dollar um und verdiente 34 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%