Milliardenaufträge
Boeing erwartet goldene Zukunft

Nach Milliardenaufträgen in Farnborough für die neue kerosinsparende B737 max blickt Boeing optimistisch in die Zukunft. Der Airbus-Konkurrent hebt seine Prognosen für Gewinn und Umsatz an.
  • 0

Seattle/Mexiko-StadtDie spritsparenden Flugzeuge treiben das Geschäft von Boeing an. Nach einer Gewinnsteigerung im Quartal hob der Airbus-Konkurrent am Mittwoch erneut seine Prognosen fürs Gesamtjahr an. Das Flugzeuggeschäft glich nachlassende staatliche Investitionen in Rüstungsprodukte sowie die wachsenden Rentenkosten des US-Konzerns aus.

Nach den Worten von Boeing-Chef Jim McNerney hat die Auslieferung von Verkehrsflugzeugen im zweiten Quartal um 27 Prozent zugelegt. 150 Maschinen verließen die Montagehallen. Auch die Geschäftsbereiche Verteidigung, Raumfahrt und Sicherheit hätten sich in einem komplizierten Marktumfeld behauptet, sagte McNerney.

Am Mittwoch heimste Boeing eine weitere Bestellung ein. Aeromexico bestellte bei dem US-Konzern insgesamt 100 Flugzeuge bei Boeing.

Der Auftrag habe ein Volumen von elf Milliarden Dollar (neun Milliarden Euro), erklärte Aeromexico am Mittwoch in einer Börsenmitteilung. Die größte Fluggesellschaft Mexikos will demnach 90 Maschinen vom Typ Boeing 737-8 MAX sowie zehn Boeing 787-9 Dreamliner kaufen.

Aeromexico-Chef Andrés Conesa sagte, die Bestellung sei das „ambitionierteste Investitionsprogramm einer nationalen Fluglinie in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt in Mexiko". Die Auslieferung der Dreamliner soll den Angaben zufolge im Sommer 2013 beginnen, ab 2018 soll Boeing dann die Maschinen vom Typ 737-8 MAX liefern.

Vor allem im Segment der Mittelstreckenflugzeuge - dem Brot-und-Butter-Geschäft - liefern sich die Amerikaner mit den Europäern einen erbitterten Kampf um Marktanteile. Boeing will in diesem Jahr insgesamt 585 bis 600 Flugzeuge ausliefern und damit Airbus überflügeln. Die Europäer wollen in diesem Jahr 570 Maschinen an den Kunden bringen.

Seite 1:

Boeing erwartet goldene Zukunft

Seite 2:

Bei Frachtmaschinen Prognose nach unten korrigiert

Kommentare zu " Milliardenaufträge: Boeing erwartet goldene Zukunft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%