Milliardenbetrag: Bayer investiert in den eigenen Pensionsfonds

Milliardenbetrag
Bayer investiert in den eigenen Pensionsfonds

Bayer investiert rund eine Milliarde Euro in seinen eigenen Pensionsfonds. Der Grund: Die liquiden Mittel sollen optimal genutzt werden.
  • 0

FrankfurtDer Pharma- und Chemiekonzern Bayer steckt rund eine Milliarde Euro in seinen konzerneigenen Pensionsfonds. Damit sollten flüssige Mittel sinnvoll eingesetzt und die Investment-Erträge erhöht werden, erklärte Bayer am Mittwoch. Der Konzern verfügte per Ende September über 2,6 Milliarden Euro an liquiden Mitteln.

Die Verschiebung von kurzlaufenden Wertpapiere im Volumen von rund einer Milliarde Euro in den Pensionsfonds Bayer Pension Trust lasse die Nettofinanzverschuldung des Konzerns um die gleiche Summe steigen. Per Ende September betrug die Verschuldung 6,8 Milliarden Euro. Gleichzeitig sänken die Nettopensionsverpflichtungen von 9,7 Milliarden Euro Ende September um rund eine Milliarde Euro.

 

Kommentare zu "Bayer investiert in den eigenen Pensionsfonds"

Alle Kommentare
    Serviceangebote