Milliardeninvestitionen in neue Produktionsanlagen
Bayer expandiert in China

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer setzt im Kunststoffgeschäft mit neuen Produktionsanlagen auf den Wachstumsmarkt China. Am Standort Shanghai startete Bayer jetzt eine neue Anlage zur Herstellung von MDI, einem Rohstoff für die Produktion von Hartschäumen aus Polyurethan.

HB DÜSSELDORF. Die Anlage solle auf eine Jahreskapazität von 350 000 Tonnen kommen, womit sie die weltweit größte ihrer Art sei. Hartschäume kommen etwa bei der Wärmedämmung in der Bauwirtschaft zum Einsatz. Das Reich der Mitte ist für Bayer einer der wichtigsten Märkte für sein Kunststoffgeschäft.

Bis 2012 wollen die Leverkusener in ihrer Kunststoffsparte Material-Science insgesamt 2,1 Mrd. Euro in dem Land investieren. Außerdem legte der Konzern ebenfalls in Shanghai den Grundstein für den Bau einer TDI-Anlage mit einer Kapazität von 250 000 Jahrestonnen. Diese soll 2010 in Betrieb gehen. TDI wird in großen Mengen zur Herstellung von Polyurethan-Weichschaum für Polstermöbel, Matratzen und Autositze verwendet.

Für Bayer Material-Science ist China das umsatzstärkste Land in der Region Asien/Pazifik und der drittgrößte nationale Markt weltweit. Bayer erwartet, dass sich das Land bis 2015 zum weltgrößten Abnehmer von Polyurethan-Kunststoffen entwickeln wird.

Auch in Europa will Bayer neue Anlagen für Kunststoffe errichten, um der wachsenden Nachfrage beizukommen. So soll in Dormagen/Uerdingen eine Anlage für TDI mit einer Jahreskapazität von 300 000 Tonnen entstehen. Damit würden ältere Anlagen in Dormagen und Brunsbüttel ersetzt.

In Brunsbüttel werde außerdem die MDI-Produktion auf 400 000 Tonnen im Jahr von derzeit 160 000 Tonnen aufgestockt. Hierzu soll auch die dortige TDI-Anlage entsprechend umgerüstet werden. Beide Projekte, für die Investitionen von 300 Mio. Euro eingeplant seien, sollen bis 2013 umgesetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%