Milliardenumsätze mit Meningitis-Impfstoffen angepeilt
Aventis erwägt Ausbau der Impfstoffsparte

Nach eigenen Angaben erwägt der französisch-deutsche Pharmakonzernn Aventis das Impfstoffgeschäft des britischen Pharmaunternehmens Shire Pharmaceuticals Group zu übernehmen.

HB PARIS. Shire habe erst kürzlich mitgeteilt, dass das Unternehmen bereit sei, diese Sparte zu veräußern, sagte David Williams, Chef des Impfstoffhersteller Aventis Pasteur, einer Aventis-Tochtergesellschaft, vor Analysten und Anlegern am Freitag. Gegenwärtig werde das Potenzial der Impfsparte ausgewertet. Eine Entscheidung, ob Aventis ein Angebot abgeben werde, sei noch nicht gefallen. Allerdings seien bei Shire einige Wissenschaftler auf einem für Aventis interessanten Gebiet tätig, fügte er hinzu.

Shire hatte im August mitgeteilt, das Unternehmen sei von einer Reihe von Bietern für seine Impfsparte kontaktiert worden. Ende September soll der offizielle Bieterprozess beginnen. Bei dem Verkauf werde das Bankhaus Bear Stearns das britische Unternehmen beraten.

Zudem hält Aventis angesichts neuer Produkte und mehr Impfungen von Kindern das Erreichen der Umsatzmilliarde mit Meningitis-Impfstoffen für möglich.

Der Einsatz von Impfstoffen bei Studenten und beim Militär gegen die gefährliche Hirnhautentzündung habe deutlich zugenommen, und es werde mit einem weiteren Wachstum des Marktes gerechnet, da die Anwendung auch auf Kinder unter zwei Jahren ausgedehnt werde, begründete das Unternehmen vor Analysten und Investoren am Freitag die Erwartung. Impfstoffe gegen Hirnhautentzündung machen bei Aventis derzeit rund ein Fünftel der Gesamtumsätze mit Impfstoffen für den Menschen aus. Diese lagen im vergangenen Jahr bei 1,58 Mrd. €. Aventis geht ferner davon aus, für den länger wirksamen Impfstoff Menactra gegen Meningitis bei den US-Behörden vor Ende 2003 die Zulassung zu beantragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%