Millionenschaden durch Schmiergeld-Skandal
Heile Ikea-Welt erschüttert

Auch das schwedische Möbelhaus Ikea hat in Deutschland mit einem bundesweiten Schmiergeld-Skandal zu kämpfen - und der weitet sich offenbar sogar noch aus.

HB FRANKFURT/WALLAU. In Köln wurden zwei Bereichsleiter einer Baufirma unter dem Verdacht der Korruption und des Betrugs festgenommen, teilte die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die 58 und 59 Jahre alten Männer waren an einer Vielzahl von Ikea-Bauten beteiligt und sollen Ikea-Mitarbeiter bestochen haben, um an Bauaufträge zu kommen. Über Scheinfirmen an Subunternehmen hätten die Männer abkassiert. Das Amtsgericht Frankfurt hat gegen beide Haftbefehl erlassen.

„Wir gehen inzwischen davon aus, dass der Gesamtschaden für Ikea mindestens eine Million Euro beträgt“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Doris Möller-Scheu. Vor zwei Wochen hatte sie die Summe zunächst auf rund 660 000 € Schaden geschätzt. Inzwischen hätten die bereits inhaftierten Verdächtigen Geständnisse abgelegt. Dabei handelt es sich um zwei Bauleiter der Ikea Deutschland-Zentrale im hessischen Wallau und einen Bauunternehmer aus Nordrhein-Westfalen. Der inhaftierte 56 Jahre alte Ikea-Bauleiter habe rund 750 000 € angenommen, sein 48 Jahre alter Kollege Geld- und Sachleistungen von rund 500 000 €, sagte Möller-Scheu.

Insgesamt gebe es 15 bis 20 Verdächtige. Die Staatsanwaltschaft nimmt bei ihren Korruptionsermittlungen die Jahre 2000 bis 2005 unter die Lupe. Vor knapp zwei Wochen waren bei einer bundesweiten Razzia drei Verdächtige verhaftet und die Firmenzentrale in Wallau sowie 21 Büros und Wohnungen durchsucht worden. Die Ermittlungen könnten noch Monate dauern und weitere Kreise ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%