Mischkonzern
Haniel-Gewinn durch Celesio halbiert

Wenn Stephan Gemkow im Sommer von der Lufthansa zu Haniel wechselt, wird er einiges zu tun haben. Der Mischkonzern erwartet ein schweres Jahr, die schlechten Zahlen für 2011 sprechen bereits Bände.
  • 2

DuisburgDer Mischkonzern Haniel hat im Vorjahr wegen der schwachen Entwicklung bei seiner Tochter Celesio einen Gewinneinbruch verbucht. Haniel-Chef Jürgen Kluge rechnet nun für 2012 mit einem „herausfordernden Jahr“, erst 2013 würden die Weichen wieder auf Wachstum gestellt.

Der Haniel-Konzern, der unter anderem auch Anteile am Handelsriesen Metro und am Versandhändler Takkt hält, hatte 2011 bei einem Umsatz von 27,3 (Vorjahr: 27,4) Milliarden Euro einen Einbruch beim Ergebnis vor Steuern von 390 (620) Millionen Euro verbucht. Nach Steuern blieb ein Gewinn von noch 236 (454) Millionen Euro. Die Nettofinanzschulden konnte Kluge leicht abbauen - sie sanken von 5,15 auf 4,85 Milliarden Euro.

Die Großbeteiligungen Metro und Celesio bergen für den Kluge Risiken. „Wir haben ein Klumpenrisiko“, sagte er heute. Die Strategie sei klar - solche Risiken müssten mittel- bis langfristig reduziert werden. „Derzeit sollten wir sie (Metro und Celesio) nicht zur Disposition stellen“, fügte Kluge hinzu. Ein kurzfristiger Verkauf oder ein Abschmelzen der Beteiligungen sei mit Blick auf die niedrigen Aktienkurse sowohl bei Metro als auch bei Celesio „irrational“. Der Pharmahändler Celesio befinde sich im Umbau, fügte er hinzu. Es werde wohl drei Jahre dauern, bis Celesio zu alter Ertragskraft zurückfinden werde. Celesio hatte 2011 einen Gewinneinbruch
verbucht.

Wichtigste Beteiligung im Haniel-Konzern ist die an der Metro. Auch der Düsseldorfer Händler hatte 2011 ein schwieriges Jahr und mit Umsatz- und Gewinnrückgängen zu kämpfen. Allerdings spülte der Verkauf von Metro-Immobilien dem Großaktionär Geld in die Kasse. Zu Haniel gehört zudem der Rohstoffrecycler ELG, der unter dem Wettbewerb leidet und wegen Wertberichtigungen weniger Ergebnis beisteuerte. Der Büroausstatter Takkt und der Waschraumhygiene-Spezialist CWSboco konnten beim Ergebnis zulegen.

Bei Haniel wird in Kürze der Lufthansa-Manager Stephan Gemkow das Ruder übernehmen. Er löst Jürgen Kluge ab, der nach einem spektakulären Machtkampf bei der Metro mit dem ehemaligen Metro-Chef Eckhard Cordes im vergangenen Jahr seinen vorzeitigen Rückzug aus dem Amt angekündigt hatte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mischkonzern: Haniel-Gewinn durch Celesio halbiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Doppelstrategie von Celesio mit dem Apotheken Versandhändler DocMorris in Konkurrenz gegen die bisherige Kundschaft, die freien Apotheken, zu treten, ist gescheitert. Man kann nicht als wichtiger Pharmagroßhändler die kleinen Apotheken beliefern wollen und gleichzeitig die alten Kunden ruinieren. Celesio war nicht das erste Unternehmen, dass die Entschlossenheit der deutschen Apotheker unterschätzt hat.

  • Holding-Konzerne und deren sogenannte "Diversifikationsstrategien" bringen für einen Aktionär gar nichts, außer Kosten für uninfomierte, unfähige, fachfremde Konzernvorstände und deren Berater-Entourage. Haniel ist wieder einmal ein leuchtendes Beispiel dafür. Daß die Familienaktionäre es sich gefallen lassen, daß ihr Vermögen durch ehemalige McKinsey-Berater u.ä. "Manager" vernichtet wird, läßt auf ausgeprägten Langmut schließen. Jetzt soll es dann ein ehemaliger Luftfahrt-Vorstand richten. Man fasst es nicht. Mein Vorschlag: Löst die Gesellschaft auf, zahlt das Geld an die Aktionäre aus und dann kann jeder auf der privaten Aktionärsebene dversifizieren, wie es seiner Risikoneigung und seinen Vorlieben entspricht. Natürlich werden Vorstände und Aufsichtsräte etwas dagegen haben: Sie verlieren ihren nutzlosen Job!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%