Mitarbeiter kauften kurzfristig eine Aktie
Hauptversammlung von Phoenix muss möglicherweise verschoben werden

Die außerordentliche Hauptversammlung der Phoenix AG in der kommenden Woche muss möglicherweise verschoben werden.

HB HAMBURG. Zu dem Aktionärstreffen, bei dem der Verschmelzungsvertrag mit der Continental-Tochtergesellschaft ContiTech AG abgesegnet werden soll, werden offenbar viele Phoenix-Mitarbeiter erwartet, die kurzfristig eine Aktie des Unternehmens erworben haben. Nach deutschem Aktienrecht muss jedem Aktionär der Zugang zu den Tagungsräumen gewährt werden. Das Unternehmen hat die Kapazitäten bereits aufgestockt und sieht selbst nicht die Gefahr, dass es zu einer Verschiebung kommt.

Die Hauptversammlung wird am 28. Dezember in der Burg Seevetal in Seevetal-Hittfeld durchgeführt. Die Kapazität des Veranstaltungszentrums bezifferte eine Unternehmenssprecherin auf "maximal 600". Man werde aber ein zusätzliches Zelt aufbauen lassen, um damit die Kapazität für die Telnehmerzahl an dem Treffen "deutlich" zu vergrößern. Normalerweise bewege sich die Teilnehmerzahl bei Phoenix-Hauptversammlungen "um die 400" Personen. Die bislang vorliegenden Aktionärsanmeldungen zu der Veranstaltung belaufen sich der Sprecherin zufolge auf "nicht mehr als im üblichen Rahmen".

Der Betriebsratsvorsitzende Nils Mauch sprach auf Anfrage der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires von "vielen" Mitarbeitern, die seiner Kenntnis zufolge Phoenix- Aktien erworben haben, um an dem Treffen teilzunehmen. Damit solle einerseits "ein Signal gesetzt" aber auch möglicherweise eine Verschiebung der Abstimmung erreicht werden. Für den Nachmittag sind zunächst einmal Protestaktionen der Phoenix-Belegschaft in der Harburger Innenstadt angemeldet. Mauch erwartet dazu 2 000 bis 4 000 Beschäftigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%