Mittal greift nach Arcelor: Der Charme des Stahlmagnaten

Mittal greift nach Arcelor
Der Charme des Stahlmagnaten

Dieses Lächeln, diese unglaublich weißen Zähne. Lakshmi Mittal zeigt sie seit über einer Woche immer wieder – in Paris, in Luxemburg, in Brüssel, im Büro von Jean-Claude Juncker und bei Neelie Kroes, im Gespräch mit Gewerkschaftlern und mit Ministerpräsidenten.

LUXEMBURG. Der Inhaber des Stahlkonzerns Mittal hat eine Charme-Offensive gestartet, um europäische Politiker und Aktionäre zu überzeugen, dass die Übernahme von Arcelor durch seinen Konzern gut ist. „Er ist ein sehr charmanter Mann. Er lächelt immer, und er verspricht alles“, sagt John Castegnaro, Arbeitnehmer-Vertreter im Arcelor-Aufsichtsrat.

Begonnen hat Mittal seine Charme-Offensive vor gut einer Woche in Paris, wo ihm ein eisiger Wind entgegenwehte. Der Industrielle suchte sich eine Pariser Kommunikationsagentur, Image 7, die seinen Ruf aufbessern soll, und ließ sich mit seiner Familie in dem beliebten People-Magazin „Paris Match“ abbilden. Das half genauso wenig wie sein Besuch bei Finanzminister Thierry Breton: Er habe große Bedenken, erklärte der auch noch nach seinem Treffen mit Mittal. Einen Tag später folgte der Schlag aus Luxemburg: „Ich kann hinter dem Angebot kein industrielles Konzept erkennen und werde alles tun, um die Übernahme zu verhindern“, verkündete Premierminister Juncker im Luxemburger Parlament.

Aber Lakshmi Mittal gibt nicht auf. Unermüdlich schüttelt er Hände und versichert: „Wir haben nicht die Absicht, Werke in Europa zu schließen.“ Das sagte er bei seiner Pressekonferenz in Paris. Das wiederholte er in Luxemburg und in Belgien, wo insgesamt knapp 20 000 Menschen für Arcelor arbeiten.

Ein weiteres Geschenk für die Luxemburger: Der Firmensitz soll im Groß-Herzogtum bleiben, und sein Konzern erhalte alle Sozialstandards. Entlassungen werde es keine geben. Die Skepsis seiner Gegner kann Mittal damit nicht überwinden: „Er weiß doch gar nicht, worüber er da spricht“, sagt Gewerkschaftler Castegnaro.

Seite 1:

Der Charme des Stahlmagnaten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%