Modebranche
Übernahmepläne beflügeln Escada-Aktie

An der Börse wird der geplante Einstieg des britischen Finanzinvestors Apax beim Münchener Modehersteller Escada gefeiert. Die Aktie legte gewaltig zu.

HB MÜNCHEN. Die Aktie des SDax-Konzerns machte zu Handelsbeginn einen Sprung um fast 18 Prozent auf 15,50 Euro. Bis mittags legte sie weiter zu und war zeitweise um mehr als 25 Prozent im Plus.

Escada -Großaktionär Rustam Aksenenko hat sich derweil hinter das Management des Luxusmodeherstellers gestellt. "Wir unterstützen den Restrukturierungskurs und die Umsetzung durch das gegenwärtige Management", sagte ein Sprecher von Aksenenkos Vermögensverwaltungsgesellschaft Finartis am Mittwoch.

Nach Informationen des Handelsblatts wollen Aksenenko und der Finanzinvestor Apax das Escada -Management austauschen. Neuer Chef soll der ehemalige Hugo Boss-Chef Bruno Sälzer werden. Aksenenko hatte selbst Jean-Marc Loubier an der Spitze von Escada installiert.

Ein Finartis-Sprecher kommentierte die Information nicht, dass Apax bei Escada einsteigen und zusammen mit Aksenenko die Mehrheit übernehmen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%