Modekonzern
Escada rutscht tiefer in die Verlustzone

Der Luxusmode-Hersteller Escada ist im vergangenem Geschäftsjahr 2007/08 nicht aus den roten Zahlen gekommen. Der Nettoverlust habe sogar über dem Minus von 27,3 Mio. Euro aus dem Jahr 2006/07 gelegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit.

HB MÜNCHEN. Die genaue Höhe werde derzeit ermittelt. Escada machte vor allem die schwache Konjunktur sowie den kostspieligen Konzernumbau dafür verantwortlich. Besonders im Spätsommer und Herbst sei die Konsumzurückhaltung spürbar gewesen.

Der Escada-Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. Oktober endete, fiel um 15 Prozent auf 582,5 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) stürzte auf 19,7 Mio. Euro ab, nach gut 68 Mio. im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%