Modekonzern
Jil Sander zieht Jobs aus Deutschland ab

Die traditionsreiche Modefirma Jil Sander verlagert ihre Designabteilung nach Italien. Grund sei die Wirtschaftskrise. Die Produktion war bereits 2005 nach Italien verlagert worden.

HB HAMBURG. 37 Arbeitsplätze werden von Hamburg nach Mailand verlagert, wie ein Firmensprecher am Montag bestätigte. In Hamburg bleiben rund 60 Stellen in Vertrieb und Verwaltung. Der Sprecher begründete die Entscheidung mit der Wirtschaftskrise.

Die für ihre klassischen Schnitte bekannte Modemarke steckt seit Jahren der Verluste in einem Sanierungsprozess. Der italienische Luxuswarenhersteller Prada hatte Jil Sander an den britischen Finanzinvestor Change Capital Partners verkauft. Prada hatte die mit eleganter Damenmode bekannt gewordene Firma 1999 von der Gründerin und Designerin Jil Sander übernommen. Die Produktion war bereits 2005 nach Italien verlagert worden. Gründerin Jil Sander ist schon seit Jahren nicht mehr für die Marke tätig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%