Moody's prüft Schuldenbewertungen
Henkel droht Rating-Abstufung

Die internationale Ratingagentur Moody's prüft das langfristige Rating für vorrangige nicht besicherte Verbindlichkeiten und die Kurzfrist-Ratings des Düsseldorfer Konsumgüterherstellers Henkel auf eine mögliche Herabstufung.

HB NEW YORK. Das teilte Moody's am Montag in New York mit. Derzeit werden die langfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens mit A1 und die kurzfristigen Schulden mit Prime-1 eingestuft. Die Ratingagentur verwies zur Begründung des Schritts auf die Ankündigung Henkels einer milliardenschweren Akquisition.

Henkel hatte am Morgen mitgeteilt, den US-Wettbewerber Dial Corp für rund 2,9 Mrd. Dollar übernehmen zu wollen. Der Konsumgüterhersteller Henkel plant zur Finanzierung der Übernahme des Unternehmens auch eine neue Anleihe. Bei Dial Corp prüfe man indes eine Heraufstufung des Langfristratings von derzeit Baa3, teilte Moody's weiter mit.

Die Henkel-Aktie war am Montag mit einem Minus von 3,9 % auf 59,30 € größter Verlierer im Deutschen Aktienindex. Der Dax schloss indes mit einem leichten Plus von 0,4 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%