Motorenhersteller
Weitere Tognum-Aktionäre gegen Übernahmepreis von Daimler

Immer mehr Tognum-Aktionäre wehren sich gegen den Übernahmepreis, den Autobauer Daimler für den Motorenhersteller zahlen will. Die Anteilseigener wollen mehr Geld pro Aktie. Doch in Stuttgart bleibt es bei dem Angebot.
  • 0

FrankfurtBeim Kampf des Motorenhersteller Tognum für eine höhere Übernahmeofferte von Daimler und Rolls-Royce, bekommt der Konzernvorstand, einem Zeitungsbericht zufolge, immer mehr Rückhalt von seinen Aktionären.

Mindestens acht Großaktionäre, die etwa ein Fünftel der Togum-Aktien hielten, hätten der Konzernleitung schriftlich ihr Unbehagen über den von Daimler und Rolls-Royce gebotenen Preis von 24 Euro je Aktie mitgeteilt, berichtete die "Financial Times" am Freitag.

"Wir befürchten sehr, dass Tognums Geschäft auf Basis einer Bewertung verkauft wird, die auf den Gewinnen zur Zeit des Konjunkturtiefs basiert", zitiert das Blatt aus einem Brief des US-Fondsunternehmens First Eagle, das den Angaben zufolge 3,3 Prozent der Tognum-Aktien hält.

Ein Daimler-Sprecher erklärte, der Konzern werde trotz der Forderungen bei seinem Angebot bleiben. "24 Euro ist unser Preis", sagte er. "Wir halten bereits 28,4 Prozent der Tognum-Aktien und streben 50 Prozent plus eine Aktie an. Wir haben Zeit." Die Fondssparte der niederländischen Bank ING, die nach eigenen Angaben rund neun Prozent an Tognum hält, sowie die Investoren Delta Lloyd und Deka hatten bereits Anfang des Monats klargemacht, dass sie ihre Papiere für 24 Euro nicht verkaufen wollen.

Das Übernahmeangebot, das Daimler und Rolls-Royce am Mittwoch offiziell vorgelegt hatten, läuft bis einschließlich 18. Mai. Um die anvisierte Mehrheit zu erlangen, würde es den Konzernen genügen, wenn knapp 22 Prozent der Aktien angedient werden. Allerdings hätten die nicht verkaufswilligen Großaktionäre zusammen mit der Tognum-Geschäftsführung, die über fünf Prozent der Papiere hält, eine Sperrminorität.

Die Tognum-Aktie notierte am Freitag zum Handelsauftakt unverändert bei 25,75 Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Motorenhersteller: Weitere Tognum-Aktionäre gegen Übernahmepreis von Daimler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%