Motorenlieferung
Thielert tut geheimnisvoll um Cessna-Auftrag

Der Motorenbauer Thielert hat einen Großauftrag an den Flugzeughersteller Cessna in Aussicht gestellt. Die Aktie schoss daraufhin um mehr als 22 Prozent nach oben. Dabei sind die Informationen über das Geschäft dürftig und Thielert hatte sich in der Vergangenheit nicht gerade als verlässliche Gesellschaft hervorgetan. Ein Analyst warnt.

der/HB DÜSSELDORF/HAMBURG. Für die nächsten Jahre erwartet Thielert, „Tausende von Motoren“ ausliefern zu können, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Eine genaue Liefermenge hat der Hersteller laut Sprecher Thomas Wenzler aber nicht zugesichert bekommen: „In Verträgen mit Amerikanern stehen nie Stückzahlen.“ Allerdings hätte Cessna dem deutschen Partner in Aussicht gestellt, eine bestimmte Menge an Motoren abzunehmen. Die Voraussetzungen für die Produktion habe Thielert durch neue Montagelinien bereits geschaffen.

Auch zu Auswirkungen auf Umsatz und Gewinn wollte sich Wenzler nicht äußern. Vorstandschef Frank Thielert sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters lediglich: „Das untermauert unsere Planung für dieses und das nächste Jahr.“ 2007 soll der Umsatz nach früheren Aussagen um mehr als 50 Prozent auf 95 Mill. Euro klettern.

Thielert und Cessna haben bereits 2004 einen Rahmenvertrag über ihre Zusammenarbeit geschlossen. Worin sich dieser und der neue Vertrag unterscheiden, ließ der Motorenbauer offen. Analyst Will Mackie von der Main First Bank sah deshalb auch keine wirklichen Neuigkeiten, die den enormen Kurssprung von mehr als 20 Prozent gerechtfertigt hätten. Auch an den genannten „Tausenden Motoren“, die Thielert hofft absetzen zu können, äußerte er Zweifel. Denn auf dem wichtigen nordamerikanischen Markt sei Thielerts Spezialität – der Dieselmotor – kaum gefragt. Er rät zum Verkaufen der Aktie, zumal diese sehr teuer sei.

Kunden sollen wählen

Cessna ist der weltweit führende Hersteller von Flugzeugen mit konventionellen Verbrennungsmotoren, wie sie Thielert fertigt. Die „Centurion“-Motoren, die die Deutschen nach Übersee liefern wollen, können sowohl mit Kerosin als auch mit Diesel betrieben werden und gelten als besonders sparsam. Unternehmenschef Thielert sagte: „In Zukunft werden sich – ab dem Zeitpunkt, zu dem Cessna es offiziell ankündigt – die Kunden den Motor aussuchen können.“ Wann das sein wird, ließ er offen.

„Wir sind überzeugt, dass die Thielert-Motoren eine wertvolle Antriebsalternative für unsere Kunden sein werden“, erklärte der weltweit für den Vertrieb von Propellerflugzeugen zuständige Cessna-Manager John Doman. Auch Cessna nannte zunächst keine finanziellen oder terminlichen Einzelheiten des Auftrags.

Mittelfristig strebt Thielert angesichts der hohen Nachfrage nach seinen Motoren und der guten Auslastung der Fabriken eine operative Umsatzrendite von über 25 Prozent an. Im vergangenen Jahr hatte die Ebit-Marge bei 15 Prozent gelegen. Unterm Strich hatte Thielert in 2006 einen Gewinneinbruch um ein Drittel auf 5,2 Mill. Euro verbucht.

Thielert musste Bilanz mehrfach korrigieren

Die Hamburger standen über Monate wegen ihrer Bilanz in der Kritik. Die Schutzgemeinschaft der kapitalanleger hatte dem SDax-Unternehmen vorgeworfen, fiktive Umsätze und Forderungen ausgewiesen zu haben. Thielert hatte das zurückgewiesen; dennoch war der Aktienkurs eingebrochen. Wenig vertrauensfördernd war auch die Tatsache, dass das Unternehmen seine 2006-er Bilanz gleich dreimal korrigieren musste, zuletzt im Mai.

Bei den Vorwürfen der Aktionärsschüter ging es insbesondere um die Buchung von Leistungen aus Verträgen mit kombinierter Entwicklungs- und Serienlieferung. Thielert hatte bisher Entwicklungsleistungen auch schon vor dem Start der Serienproduktion als Umsatz gebucht. Das sei bilanzierungsrechtlich durchaus möglich und in der Branche auch üblich, hatte das Unternehmen diese Praxis begründet. Das Unternehmen hat mittlerweile angekündigt, zu einer ganz konservativen Bilanzierung überzugehen, da die bisherige Praxis offenbar auf Unverständnis gestoßen sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%