Motorradmesse Intermot
Motorradhersteller verkaufen gut

Die deutschen Motorrad-Hersteller und -Händler haben Rückenwind: In der ersten Jahreshälfte 2006 verkauften sie rund 170 000 motorisierte Zweiräder, 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Neuzulassungen stieg deutlich an. Erstmals wurden in Deutschland mehr Roller verkauft als in Italien.

HB KÖLN. Im Vorjahresvergleich stieg die Zahl der Neuzulassungen im August um 15 Prozent. Dies teilte der Industrieverband Motorrad Deutschland (IVM) am Montag im Vorfeld der Messe „Intermot“ in Köln mit. Die weltgrößte Schau für Motorräder und Roller findet vom 11. bis zum 15. Oktober statt.

Der Verkauf von Motorrädern mit mehr als 1 000 Kubikzentimetern legte in der ersten Jahreshälfte um elf Prozent zu. Bei 50 Kubikzentimeter-Maschinen verzeichnete die Branche ein Plus von 19 Prozent. Der Absatz von Leichtkraftrollern stieg um 8,5 Prozent. Erstmals in der Geschichte des Motorrollers seien im ersten Quartal in Deutschland mehr Kleinkraftroller als im „klassischen Rollerland“ Italien abgesetzt worden, hieß es in der Mitteilung weiter. Auch die Prognose fiel positiv aus: „Die Branche hat positive Absatzerwartungen“, sagte IVM-Hauptgeschäftsführer Reiner Brendicke.

Nach Angaben der Veranstalter ist die „Intermot“ Weltleitmesse für Motorräder und Roller. Sie wurde erstmals 1964 in Köln veranstaltet, fand von 1998 bis 2004 in München statt und kehrt in diesem Jahr wieder nach Köln zurück. Mehr als 70 Prozent der 1 100 „Intermot“-Anbieter kommen aus dem Ausland. Am stärksten sind Italien, Taiwan und Spanien vertreten. Zu der fünftägigen Messe werden etwa 200 000 Besucher erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%