Nach Erreichen der Gewinnzone
Bayer-Mitarbeiter erhalten Sonderzahlung für 2004

Grund zur Freude bei den rund 23 000 Tarifbeschäftigten der Bayer AG. Sie erhalten auf Grund deutlicher Umsatz- und Gewinnsteigerungen im vergangenen Jahr eine Sonderzahlung. Der Konzern wolle damit das Engagement der Beschäftigten im Zuge des massiven Umbaus der Bayer AG honorieren, erklärte eine Sprecherin.

HB FRANKFURT. Das Budget hierfür betrage rund 43,5 Millionen Euro, teilte der Chemie- und Pharmakonzern am Mittwoch in Leverkusen mit. "Die Zahlung hängt ausschließlich vom Unternehmenserfolg ab und der Leistung des einzelnen Mitarbeiters", sagte eine Sprecherin. Bayer wolle damit auch das Engagement der Beschäftigten im Zuge des massiven Konzernumbaus honorieren. Im vergangenen Jahr erreichte der Konzern mit einem Überschuss von 603 Millionen Euro die Gewinnzone. Wegen hoher Wertberichtigungen aus dem Konzernumbau hatte Bayer 2003 mit 1,36 Milliarden Euro noch den größten Verlust seiner 141-jährigen Geschichte geschrieben. Die Führungskräfte, in Deutschland sind dies rund 6800 Mitarbeiter, sollen ebenfalls eine Sonderzahlung erhalten. Mit dem kürzlich erfolgten Börsengang von Lanxess hatte sich der Konzern vom Großteil der Chemiegeschäfte und etwa einem Drittel der Kunststoffaktivitäten getrennt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%