Nach Gewinn mit Optionen
Zetsche deckt sich mit Daimler-Aktien ein

Rund 1,15 Millionen hat Daimler-Chef Dieter Zetsche mit Aktienoptionen des Autobauers verdient. Das Geld investiert er gleich wieder in Aktien des Unternehmens. Dabei ist der Zeitpunkt ungünstig.
  • 0

StuttgartDaimler-Chef Dieter Zetsche hat im großen Stil Aktien seines Arbeitgebers gekauft. Der Vorstandschef habe 22 000 Papiere im Wert von 1,15 Millionen Euro erworben, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mit. Das Kapital stammt aus der Ausübung und dem Verkauf von 150.000 Aktienoptionen, die Zetsche aus einem Aktienoptionsplan des Jahres 2004 zustanden. Die Veräußerung der bezogenen Aktien brachte dem 60-jährigen 7,78 Millionen Euro ein, für die Ausübung der Option musste Zetsche 6,54 Millionen Euro auf den Tisch legen. Die Spanne zwischen Bezugs- und Verkaufspreis betrug nach Daimler-Angaben 8,32 Euro.

Den Erlös habe der Daimler-Chef komplett wieder investiert, sagte ein Sprecher. Der Einstiegszeitpunkt ist nicht unbedingt günstig. Die Aktie notierte diese Woche auf dem höchsten Stand seit Anfang des Jahres. Am Freitag gab das Papier im Einklang mit dem Gesamtmarkt leicht um 0,69 Prozent auf 52,96 nach. Daimler legt am kommenden Mittwoch (24. Juli) seinen Quartalsbericht vor. Nach vorläufigen Zahlen konnte Daimler dank des Verkaufs der Anteile am Luft- und Raumfahrtkonzern EADS seinen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf 5,2 Milliarden Euro mehr als verdoppeln.

„Mit dem Aktienkauf unterstreicht Dieter Zetsche sein Vertrauen in eine nachhaltige und positive Entwicklung von Daimler“, sagte Daimler-Sprecher Jörg Howe. Zetsches Vertrag war im Februar vorzeitig um drei Jahre bis Ende 2016 verlängert worden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Gewinn mit Optionen: Zetsche deckt sich mit Daimler-Aktien ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%