Nach Gewinneinbruch
Demag Cranes streicht Dividende

Der Kranbauer Demag Cranes hat im vergangenen Geschäftsjahr 2008/09 (per Ende September) einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Der Konzerngewinn sei auf 1,2 Mio. eingebrochen - nach 80,8 Mio. Euro im Vorjahr, teilte Demag Cranes am Dienstag in Düsseldorf mit. Die Aktionäre sollen deswegen auf eine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr verzichten.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Operativ verdiente der Hersteller von Industrie- und Hafenkränen mit 67,6 Mio. Euro rund 50 Prozent weniger als noch vor Jahresfrist. Dank eines guten Auftragspolsters aus der Vergangenheit fiel der Umsatzrückgang mit 14,5 Prozent auf 1,047 Mrd. Euro aber vergleichsweise niedrig aus. Demag Cranes lag mit seinen Zahlen für 2008/09 leicht über den Markterwartungen.

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2009/2010 machte Vorstandschef Aloisius Rauen den Anteilseignern wenig Hoffnung auf Besserung. Der Umsatz werde wegen des Ordereinbruchs, der sich aktuell auf etwa 40 Prozent belaufe, erneut schrumpfen. Die operative Umsatz-Rendite (Ebit-Marge) erwartet Rauen im mittleren einstelligen Prozentbereich - im abgelaufenen Geschäftsjahr waren es 6,5 Prozent.

Kommentare zu " Nach Gewinneinbruch: Demag Cranes streicht Dividende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%