Nach Milliardenverlust wieder Gewinn
EnBW zahlt wieder Dividende

Der viertgrößte Energieversorger Deutschlands, die Energie Baden-Württeberg (EnBW), hat seine Verschuldung drastisch gesenkt und ist 2004 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Nach einem Jahr Pause sollen die Aktionäre deshalb wieder eine Dividende erhalten.

HB KARLSRUHE. „Der Sanierungsprozess der EnBW ist abgeschlossen“, sagte Vorstandschef Utz Claassen am Freitag in Karlsruhe. Der Strom- und Gasversorger versprach für die kommenden Jahre weitere Kostensenkungen, zweistellige Zuwächse beim Gewinn und höhere Dividenden. „Der Ergebnisverbesserungsprozess soll anhalten“, sagte Claassen. Der Verkauf von eigenen Aktien soll zudem die Parität zwischen den Großaktionären Electricite de France (EDF) und dem Kommunalverband OEW wieder herstellen.

Neben deutlichen Einsparungen bei den Personalkosten hätten Unternehmensverkäufe und die Sanierung des Stromanbieters Yello zur Rückkehr in die Gewinnzone beigetragen, sagte Claassen. Das ermögliche die Wiederaufnahme einer Dividendenzahlung. 70 Cent je Aktie seien der höchste Betrag, den die EnBW je gezahlt habe.

Die jahrelange Expansion hatte dem Versorger 2003 einen Milliardenverlust vor allem durch Abschreibungen auf Firmenwerte eingetragen, die Dividende war ausgefallen. Im abgelaufenen Jahr kehrte das Unternehmen mit einem Nettogewinn von 308,1 (Vorjahr: minus 1192,9) Millionen Euro unter dem Strich in die Gewinnzone zurück. Der Umsatz sank trotz höheren Gas- und Stromabsatzes um 1,1 Prozent auf 9,84 Milliarden Euro. Grund waren vor allem der Verkauf von Randaktivitäten wie der Salamander-Gruppe und des spanischen Versorgers Hidrocantabrico an die portugiesische EDP.

Im fortgeführten Geschäft stieg der Umsatz mit Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen um elf Prozent.

Die Nettoverschuldung sei 2004 durch ein Sparprogramm und die Beteiligungsverkäufe auf 3,68 (Ende 2003: 6,96) Milliarden Euro fast halbiert worden. Das für 2007 geplante Schuldenziel sei damit vorzeitig erreicht worden, sagte Claassen. Auch die lange Verluste schreibende Vertriebstochter Yello Strom, die bundesweit Strom verkauft, sei bereits 2004 und damit ein Jahr früher als geplant wieder in die Gewinnzone geführt worden.

Seite 1:

EnBW zahlt wieder Dividende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%