Nach Ölkatastrophe
BP holt sich sieben Milliarden Dollar

Der Energieriese BP will seine Anteile an dem argentinischen Erdöl- und Erdgasunternehmen Pan American Energy für sieben Milliarden Dollar verkaufen. Ein wichtiger Schritt, um die Kosten für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko zu meistern.
  • 1

HB LONDON. Der britische Energiekonzern BP trennt sich von weiteren Vermögenswerten in Milliardenhöhe, um für die bei der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko entstandenen Schäden aufzukommen. Für sieben Milliarden Dollar werde ein 60-Prozent-Anteil am argentinischen Erdöl- und Erdgasunternehmen Pan American Energy an die argentinische Bridas verkauft, teilte BP am Sonntag mit. Damit wird Bridas Alleineigner der Pan American Energy. Bridas gehört zur Hälfte der chinesischen CNOOC.

Mit der Vereinbarung hat BP bislang 21 Milliarden Dollar durch Verkäufe erlöst. Das Unternehmen hat angekündigt, wegen der Ölkatastrophe Unternehmensbeteiligungen von bis zu 30 Milliarden Dollar zu verkaufen. Die Schäden im Golf von Mexiko beziffert BP mit 40 Milliarden Dollar.

Kommentare zu " Nach Ölkatastrophe: BP holt sich sieben Milliarden Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ...sondern nur 10,5 MiO, ein Klacks also, den wir für unsere Klienten Zouras, Hoffmann und Herp wollen. Nicht von bP oder über dieselbigen, sondern von einer leiche. Der csu. bP

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%