Nach TRW-Übernahme
ZF Friedrichshafen erhöht Umsatzziel

Angesichts der Übernahme des US-Konkurrenten TRW schraubt ZF Friedrichshafen seine Wachstumsziele nach oben. Von bislang genannten 40 Milliarden Euro, erwarte der Autozulieferer etwa zehn Milliarden Euro mehr Umsatz.
  • 1

FrankfurtDer schwäbische Autozulieferer ZF Friedrichshafen schraubt angesichts der Übernahme des US-Konkurrenten TRW seine Wachstumsziele für 2025 nach oben. „Das werden wir tun müssen“, sagte Vorstandschef Stefan Sommer der Zeitung „Die Welt“ (Samstagsausgabe). Zu der Frage, um wieviel der Konzern sein Umsatzziel für das Jahr 2025 über die bislang genannten 40 Milliarden Euro hinaus erhöhen könnte, sagte Sommer: „Bis zu zehn Milliarden Euro könnte eine Größenordnung sein.“

Der Getriebehersteller ZF Friedrichshafen hatte in der vergangenen Woche die Übernahme des US-Wettbewerbers TRW für umgerechnet 9,6 Milliarden Euro angekündigt. Gemeinsam kommen die beiden Unternehmen bereits jetzt auf einen Umsatz von rund 30 Milliarden Euro. Sommer sagte, ZF sei trotz der Belastungen durch die Milliardenübernahme weiterhin fähig, kleinere Firmen zu übernehmen: „Kleine Zukäufe können wir weiter problemlos stemmen.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach TRW-Übernahme: ZF Friedrichshafen erhöht Umsatzziel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mehr Umsatz = mehr Einkommen für die Mitarbeiter und Verbot von Teilzeit/Aushilfen??

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%