Nach Zukauf
Pfeiffer Vacuum mit starkem Wachstum

Knapp zehn Millionen Euro mehr Gewinn kann der Pumpenhersteller für 2011 verbuchen. Die Marge liegt aber drei Prozent niedriger als angepeilt. Mit einem Zukauf wollen die Hessen ihr Asien-Geschäft nach vorne bringen.
  • 0

FrankfurtDer Pumpenhersteller Pfeiffer Vacuum hat im Geschäftsjahr 2011 mehr umgesetzt, jedoch die angestrebte Gewinnmarge verfehlt. Der Umsatz sei nach einem Zukauf auf 519,5 (Vorjahr 220,5) Millionen Euro geklettert, teilte das TecDax-Unternehmen aus dem hessischen Aßlar mit.

Das Betriebsergebnis habe sich trotz negativer Bewertungseffekte bei der neuen Tochter Adixen auf 62,6 (52,9) Millionen Euro verbessert, die Marge sei aber auf 12,0 Prozent gesunken. Ohne die Bewertungsänderungen mit der Folge höherer Abschreibungen hätte die Marge 14,6 Prozent erreicht - geplant waren laut Unternehmen 15 Prozent.

Pfeiffer Vacuum hatte die Vakuumtechnologie-Sparte Adixen Ende 2010 von Alcatel-Lucent erworben. Die Hessen versprachen sich davon unter anderem einen besseren Zugang zu den Wachstumsmärkten in Asien.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Zukauf: Pfeiffer Vacuum mit starkem Wachstum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%