Nachgefragt: Lothar Pauly
„In vielen Bereichen sind wir gut unterwegs“

Lothar Pauly ist Chef der Kommunikationssparte des Siemesn-Konzerns. Im Interview erklärt er, dass ein weiterer Stellenabbau im Festnetzbereich nicht geplant ist.

Handelsblatt: Herr Pauly, trotz des Verkaufs des verlustreichen Handygeschäfts ist die Kommunikationssparte von Siemens noch weit davon entfernt, die Zielrendite des Konzerns zu erreichen. Sind weitere Einschnitte nötig?

Lothar Pauly: Ohne die Handys verdienen wir ganz ordentlich Geld. In den ersten sechs Monaten unseres Geschäftsjahres wären wir so auf eine Umsatzrendite von 4,7 Prozent gekommen.

Siemens-Chef Klaus Kleinfeld fordert aber acht bis elf Prozent. Und dafür haben Sie nicht einmal zwei Jahre Zeit.

Richtig, doch dieses Ziel wollen wir erreichen. Das ist sicher ambitioniert, aber machbar.

Wie wollen Sie dahin kommen?

Die schwierige Lage im Handy-Geschäft hat in der Öffentlichkeit den Eindruck erweckt, wir stünden insgesamt schlecht da. Das ist aber nicht der Fall. In vielen Bereichen sind wir gut unterwegs und gewinnen Marktanteile. Das zeigen auch steigende Auftragseingänge. Ich bin optimistisch, dass wir im Geschäftsjahr 2006/2007, also wenn es darauf ankommt, gut dastehen werden.

Noch läuft es nicht in allen Bereichen rund. Vor allem im Festnetzgeschäft hat Siemens Com noch Probleme.

Das stimmt. Im laufenden Geschäftsjahr sind wir wegen der Restrukturierungskosten noch in den roten Zahlen. Aber wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und im nächsten Geschäftsjahr werden wir wieder besser dastehen.

Seite 1:

„In vielen Bereichen sind wir gut unterwegs“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%