Nachhaltigkeit
Von der Öko-Pflicht profitieren

Frühes Handeln lohnt sich: Als sich die Berliner Schering AG vor Jahrzehnten ein eigenes Kraftwerk zulegte, gab es so etwas wie Emissionszertifikate oder den Druck zu nachhaltigem Wirtschaften noch nicht.

BERLIN. Doch heute macht sich bezahlt, dass der Pharmakonzern seinen Standort in der Hauptstadt mit Energie aus einem eigenem Kraftwerk versorgen kann, das als eines der effizientesten in Deutschland gilt.

Schering ist ein energieintensives Unternehmen, doch dank der Investition in neue Kraftwerkstechnik hat der Konzern seine Emission von Kohlendioxid seit 1994 um ein Viertel gesenkt. Das macht sich in der Kasse bemerkbar: „Wir müssen heute keine Emissionszertifikate im europaweiten Handel zukaufen“, sagt Scherings Energiemanager Tilman Dombrowski. Zudem erhalte der Konzern die Strom- und Mineralölsteuer in Höhe von 1 Mill. Euro erstattet.

Der Konzern ist ein Beispiel dafür, dass sich effizientes Emissions- und Ressourcenmanagement lohnt. Viele Firmen nehmen dieses Thema erst ernst, wenn sie per Gesetz dazu gezwungen werden. Dabei sind die Übergänge fließend: Was mit freiwilligen Übereinkünften beginnt, kann schnell Rechtsstatus erhalten. „Wer sich zeitig auf solche Entwicklungen einstellt, ist ihnen eher gewachsen“, sagt Sabine Braun, Geschäftsführerin der auf nachhaltiges Wirtschaften spezialisierten Akzente-Beratung.

Ein Beispiel ist der Emissionsrechtehandel für Kohlendioxid. Schon vor Jahren konnten Firmen an Klimabörsen das Instrument erproben. Sie waren gerüstet, als 2005 in der EU der für Energiegroßverbraucher obligatorische Handel mit CO2-Zertifikaten begann. Ab 2008 gibt es einen Weltmarkt, der voraussichtlich für weitere Branchen und Treibhausgase gelten wird.

Jenseits rechtlicher Pflichten wächst der öffentliche Druck zu umweltschonenderem Wirtschaften – auch von Seiten der Börse. 220 institutionelle Investoren, die ein Kapital von 31 Billionen Dollar verwalten, haben sich im Carbon Disclosure Project zusammengeschlossen. Sie wollen Anlagerisiken senken und verlangen von Börsenkonzernen Emissionssenkung und Klimastrategien.

Seite 1:

Von der Öko-Pflicht profitieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%