Nahrungsmittelkonzerne
Nestlés Wassersparte tröpfelt nur

Die Mineralwassersparte, lange Zeit eine höchst profitable und wachstumsträchtige Einnahmequelle des Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé, sprudelt nicht mehr so ergiebig wie früher. Im laufenden Jahr bricht das organische Wachstum der Konzerntochter Nestlé Waters erheblich ein und geht mit einem Minus von einem Prozent sogar erstmals zurück.

FRANKFURT. Dieser Entwicklung will sich der Weltmarktführer nun mit aller Macht entgegenstemmen, zumal sich alle anderen Geschäftsbereiche von Nestlé auch in den Zeiten der Finanzkrise weiterhin prächtig entwickeln.

Innerhalb von 18 Monaten will Wolfgang Pasewald, Europa-Chef der Wassersparte, das Umsatzwachstum aus eigener Kraft wieder „auf vier bis fünf Prozent“ hieven, wie er dem Handelsblatt am Rande eines Branchenkongresses in Frankfurt sagte.

Den stärksten Druck spürte Nestlé Waters in den vergangenen Monaten auf Märkten wie Großbritannien und Frankreich. Dort sieht sich Pasewald einer Kampagne der öffentlichen Wasserversorger ausgesetzt. Diese werben für ihr Leitungswasser als billige und qualitativ gleichwertige Alternative zum in Flaschen abgefülltes Wasser.

Darunter leiden auch Konkurrenten wie Danone oder Coca-Cola. Diese konnten die negativen Effekte aber bisher durch überproportionales Wachstum auf lateinamerikanischen und asiatischen Märkten kompensieren. Gerade in Schwellenländern, in denen die öffentliche Wasserversorgung nur unzureichend funktioniert, bietet das Trinkwasser aus den Plastikflaschen der Großkonzerne oft die einzige Basis für eine halbwegs gesunde Ernährung.

Aber auch in hochentwickelten Industrieländern wie Großbritannien gebe es Defizite bei der Trinkwasserversorgung, kontert Pasewald. Er zitiert eine Studie der britischen Wasserbehörde Ofwat. Diese habe ergeben, dass im Vereinigten Königreich rund 75 Liter Trinkwasser pro Einwohner und Tag durch Lecks in den Leitungen versickern – ganz zu schweigen von der häufigen Belastung des Leitungswassers durch Umweltgifte.

Seite 1:

Nestlés Wassersparte tröpfelt nur

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%