Neu-Ausrichtung des Konzerns
Pfleiderer trennt sich von Mastengeschäft

Zu Beginn des Jahres hatte der oberpfälzische Mischkonzern die Trennung von dem Mastenbau-Geschäft bekannt gegeben. Nun, gegen Ende des Jahres, erklärte Pfleiderer, die Tochtergesellschaft Pfleiderer Poles & Towers GmbH & Co KG bereits verkauft zu haben.

HB MÜNCHEN. Mit Wirkung zum 1. Dezember habe Pfleiderer die Tochtergesellschaft an eine Gruppe von Finanzinvestoren um VTC Partners verkauft, teilte das Unternehmen am Montag mit. „Personelle Veränderungen für die 565 Mitarbeiter sind keine geplant“, erklärte Bereichsvorstand Fritz Fückert. Über Konditionen der Transaktion wurde den Angaben zufolge Stillschweigen vereinbart.

Pfleiderer hatte 2003 rote Zahlen geschrieben und sich daraufhin neu ausgerichtet. Um sich auf die Kernbereiche - die Fertigung von Spanplatten für die Möbelindustrie und den Bau von Bahnschwellen - zu konzentrieren, hatte Pfleiderer zu Beginn des Jahres die Trennung von dem Mastenbau bekannt gegeben. Pfleiderer Poles & Towers GmbH & Co KG produziert Masten und Türme aus Beton, Stahl und glasfaserverstärktem Kunststoff unter anderem für die Telekommunikation.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte Pfleiderer für 115 Mill. Dollar das US-Geschäft mit Beton- und Stahlmasten verkauft. Im Juni folgte die Trennung von der Stahlturmproduktion in Leipzig. Pfleiderer rechnet für das ablaufende Jahr mit einem Umsatz von über 950 Mill. €. Im Vergleich zu dem verlustreichen Vorjahr sollen alle Ergebnisse übertroffen werden. Die im Kleinwertesegment SDax notierte Pfleiderer-Aktie lag gegen Mittag 0,75 % im Minus auf 7,92 €, während der Gesamtmarkt 0,3 höher tendierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%