Neue Aufträge
Maschinenbauer atmen auf

Die Maschinenbau-Branche hat endlich ins Jahr gefunden: Sie erzielte ein Auftragsplus von einem Prozent. Bisher hatten sich die Kunden mit Investitionen zurückgehalten.
  • 0

DüsseldorfNach dem schwachen Jahresstart haben die deutschen Maschinenbauer im April erstmals wieder deutlich steigende Auftragseingänge in ihren Büchern. Die Bestellungen seien gegenüber dem Vorjahresmonat um acht Prozent gestiegen, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Montag mit. Im Inland habe der Zuwachs sechs Prozent betragen, im traditionell starken Auslandsgeschäft sogar zehn Prozent. „Das ist endlich ein Plus nach einem eher enttäuschenden ersten Quartal”, sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Die Branche, zu der neben zahlreichen Mittelständler auch börsennotierte Konzerne wie ThyssenKrupp, Gea oder Gildemeister gehören, setzt ihre Hoffnung auf die zweite Jahreshälfte. Der Verband wollte zwar noch nicht von einer Trendwende sprechen. „Doch insbesondere die Auslandsnachfrage lässt hoffen, dass die Maschinenbaukunden ihre Kaufzurückhaltung bald aufgeben”, erklärte Wiechers.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich von Februar bis April können die Hersteller nun bei den Aufträgen ein Plus von einem Prozent verbuchen. Ihre Produktion wollen die Maschinenbauer in diesem Jahr um zwei Prozent auf 202 Milliarden Euro erhöhen. In den vergangenen Monaten hatten die Firmen die Folgen der Unsicherheit über die weitere Konjunkturentwicklung zu spüren bekommen. Die Kunden hielten sich mit Investitionen in neue Maschinen zurück. Mit fast einer Million Beschäftigten ist die Branche ein Rückgrat der deutschen Wirtschaft.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Aufträge: Maschinenbauer atmen auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%