Neue Fabrik
VW will indischen Markt erobern

In fünf Jahren will VW seinen Marktanteil auf dem boomenden indischen Markt verzehnfachen. Ein ambitioniertes Ziel, vor allem weil der indische Automarkt derzeit von Suzuki und Hyundai beherrscht wird. Die beiden Marktführer wollen den Wolfsburgern das Feld keinesfalls kampflos überlassen.

PUNE. Der Volkswagen-Konzern will seinen Rückstand auf die asiatischen Autohersteller in Indien schnell aufholen. In den nächsten fünf Jahren soll der Anteil der Wolfsburger an dem schnell wachsenden Markt von derzeit unter einem Prozent auf zehn Prozent steigen. "Wir wollen im Volumensegment schnell vorankommen", sagte Jörg Müller, Präsident der Volkswagen-Gruppe in Indien, dem Handelsblatt. Um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, zieht der Konzern die Eröffnung seines neuen Werkes in Pune um ein halbes Jahr auf Anfang 2009 vor.

Der viertgrößte Autoproduzent der Welt ist in Indien bislang kaum aktiv. Der Markt wird vom japanischen Suzuki-Konzern und dem koreanischen Hersteller Hyundai dominiert, die drei Viertel aller Autos verkaufen. Sie sind mit billigen Kleinwagen erfolgreich, die in dem Schwellenland auch für breitere Käuferschichten erschwinglich sind. Diese machen rund 90 Prozent des gesamten indischen Marktes aus.

VW hat dem bisher wenig entgegenzusetzen. Die Wolfsburger bieten vor allem teure Importe oder aus Bausätzen gefertigte Modelle wie Passat, Jetta und Touareg an. Am besten verkauft sich noch der Kleinwagen Fabia der Konzerntochter Skoda, dessen Absatz sich in diesem Jahr auf 20 000 Stück verdoppeln soll.

Die schwache Präsenz VWs steht im Kontrast zu dem hohen Wachstumspotenzial des indischen Marktes. Während der Absatz in vielen Industrieländern stagniert, geht Konzernchef Martin Winterkorn davon aus, dass der Autoabsatz dort im nächsten Jahrzehnt um zehn Prozent jährlich zunehmen wird. 2018 wäre der Subkontinent dann der viertgrößte Markt der Welt, nach den USA, China und Japan. Im Vorjahr kam Indien mit 1,2 Millionen verkauften Autos auf Rang 13.

Seite 1:

VW will indischen Markt erobern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%